Die Fossilien von Solnhofen

Home | Fossilienatlas | Suche | Partner-Forum  

Bereiche
· Home
· Fossilienatlas
· Suche
· Artikel
· Literatur
· FAQ
· Web Links
· Danksagung
· Disclaimer / Datenschutz
· Steinkern

Partner-Forum
Unser Partner-Forum für Fragen zum Thema.

Wer ist Online

Es sind 19
Besucher online.


  

Fossil mit der ID: 2710 - Thrissops subovatus

 

Biologische Information:

Fundort Information:
Ordnung:Fische (Pisces)
Familie:Echte Knochenfische (Teleostei)
Gattung:Thrissops
Art:Thrissops subovatus AGASSIZ, 1833

Keine Rekonstruktionszeichnung vorhanden

Fundort:Eichstätt allgemein
Lithostratigraphie:Tithonium, Weißjura-Gruppe, Altmühltal-Formation, Eichstätt-Subformation
Quentstedt (nicht mehr gültig):Malm Zeta 2 a/b
Biostratigraphie:Hybonotum-Zone, Riedense-Subzone

Ansicht von Eichstätt allgemein

 
Beschreibung der Art: Ein echter Knochenfisch, der eine Körpergröße von ca. 50cm erreichen kann. Die kompakte Bauweise weist ihn als aggressiven Schwimmer aus. Das deutlich oberständige Maul mit großen Zähnen und die leicht nach unten gestellte Schwanzflosse zeichnen ihn als oberflächennahen Jäger aus. Die Schwanzflosse ist groß, tief gespalten und schön aufgestellt. Die Rückenflosse ist vergleichsweise klein und im hinteren Körperdrittel gelegen. Die Afterflosse liegt gegenüber und ist gewaltig, denn sie muss die Aufgaben der eigentlich zu kleinen Rückenflosse mit übernehmen. Die Genitalflossen befinden sich etwa in der Körpermitte.
Beschreibung des Fossils: Ein wahrer Prachtfisch ist dieser Thrissops aus Eichstätt.
Grösse: 40 cm
Sammlung: Falk Starke F., Bodenwerder
Fragen:Frage zu diesem Stück im Partner-Forum stellen.

Bild von Thrissops subovatus:
Thrissops subovatus Bild ©

Bild von Thrissops subovatus
Thrissops subovatus Bild ©

Bild von Thrissops subovatus:
Thrissops subovatus Bild ©


Alle Fossilien der Art Thrissops subovatus anzeigen.

  

Die Urheberrechte des Bildmaterials liegen bei den jeweiligen Besitzern der Rechte. © bei den Autoren.

Atlas Version 2.4.0

Programmierung, Gestaltung und Design © Martin Sauter